Dörfer erzählen Geschichten: Spieglein, Spieglein

Krummhörn Groothusen

Erzähltheater der Ländlichen Akademie Krummhörn.

Erzählt von Anke Pfeffer-Langner

Wer kennt es nicht, das Märchen der Gebrüder Grimm von Schneewittchen und

den sieben Zwergen? Aber was hat dieses Volksmärchen mit Ostfriesland zu tun?

Erzählt wird von einer Königin, die sich mit einer Nadel in den Finger stach,

weswegen drei Tropfen Blut in den Schnee fielen. Das Rote im weißen Schnee sah so schön aus, dass sie sich wünschte:“ Hätt' ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen!“ Bald darauf bekam sie ein Töchterlein und weil es genauso schön aussah, wie sie es sich gewünscht hatte, nannte sie es Schneewittchen. Diese Frau war Margarethe von Ostfriesland, die Frau des Grafen von Waldeck-Wildungen in Nordhessen. Sie

verstarb im Kindbett und erzählt uns nun die wahre Geschichte ihrer Tochter Margaretha, geboren 1533 am Himmelfahrtstag. Warum ihr Leben und ihr Leid, die Vorlage für das berühmte Volksmärchen ist, erfahren sie in der Dorfgeschichte von der „Moder van Sneewittje“. 

Besonderheiten

  • Eintritt frei
  • Zielgruppe Erwachsene

Krummhörn Groothusen? Und wo genau?