Lost Garden der Osterburg Groothusen

Krummhörn Groothusen

Der Park der Osterburg Groothusen als Lost Garden.

Das Eintauchen in die Osterburg mit ihren seit dem Mittelalter entwickelten Steinhäusern, geschützt durch Burggraben und üppiger Steinbrücke, erzählt die Geschichte ostfriesischer Häuptlinge und Kaufleute. Beim Wandeln rund um die Wasserburg trifft man auf die barocke Lindenallee mit dem Flötenspieler als Point de vue, einem der eindrucksvollsten Philosophenwege im Nordwesten. In dem beidseitigen waldartigen Hain entdeckt man die Spuren eines romantischen Landschaftsparks im englischen Stil ab 1794. Das ehemalige Barockparterre im Eschenwald ist wieder erkennbar, rund um die barocke Skulptur der Rest des Spiegelteichs. Also Lost Garden. Der Park ist ganzjährig geöffnet. Eintrittspreis 2,00 € p. P. an der Gartenkasse. Nach Anmeldung ist für Gruppen ab 20 Personen eine Teezeremonie/Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen im Burgcafé Osterburg Schatthaus für 8,90 € p. P. buchbar.


Besonderheiten

  • für Gruppen
  • Senioren geeignet
  • Deutsch
  • WC-Anlage

Und wo in Krummhörn Groothusen genau?